Carl Friedrich May

* 25. Februar 1842
Ernstthal

† 30. März 1912
Radebeul

Grüß Gott und herzlich willkommen auf den Seiten der Karl May-Freunde Franken!


Liebe/r Besucher/in, auf diesen Seiten finden Sie nicht nur Informationen zu uns und unseren Treffen,
sondern haben auch die Möglichkeit, Kontakt mit uns aufzunehmen.

 


 

Sollten Sie hier kein Bild sehen, ist die Herkunftsseite down. Bitte versuchen Sie es später nochmals. Vielen Dank. May im November

 

Viele von uns erinnern sich gerne zurück an den folgenden Spruch:

 

„Licht aus! Whoom! Spot an! Jaaa …!“

 

Erinnern Sie sich an den Mann, dem wir so gerne zugehört haben? Richtig - Ilja Richter.

 

Manch einem als flippig in Erinnerung geblieben, zeigt Ilja Richter jedoch, dass er durchaus auch anders kann. Auf seiner Homepage sieht man, dass Richter auch als Schauspieler auf der Bühne in verschiedene Rollen schlüpfen kann.

 

Am 28. November 2017 stand Richter auf der Bühne des Berliner Schlossparktheaters, und zwar mit dem Stück May im November.

 

Es heißt auf seiner Seite dazu:
Ich freue mich auf die Premiere von VERGESST WINNETOU! In dieser wilden Lesung mit Musik erzähle ich das schräge Leben von KARL MAY. Neben gelesenen Parts aus Büchern von Karl May erwartet Sie ein bunter Abend mit selbst komponierten und getexteten Liedern und Chansons, sowie Anekdoten aus dessen Leben. Eine Hommage an einen Verkannten, den doch alle zu kennen glauben...

(Zitat: Homepage Ilja Richter)

 

Interessant ist, dass es in diesem Jahr weitere Aufführungen geben wird, nämlich am
• 12. Mai 2018 in Friedberg,
• 17. Mai 2018 in Bünde,
• 19. Mai 2018 in Berlin
• 30. Juni 2018 in Köln.

 

(Siehe auch hier: Termine)

 

Am 10. April d.J. strahlte der Südwestdeutsche Rundfunk (SWR) Vergesst Winnetou! Das schräge Leben von Karl May von Ilja Richter aus.

 

Dort haben Sie die Möglichkeit, das etwas mehr als 56 Minuten lange Stück anzuhören und sogar als Audiodatei herunterzuladen (46,96 MB, Format .mp3).

 

Als kleines "Schmankerl" hier eine Bild- und Tonaufzeichnung mit der Dauer von rund 11 Minuten:

 

 

(Für alle Informationen hierzu ein herzlicher Dank an unseren KM-Freund Ulrich Wasserburger.)



(21.02., akt. 14.04.-30.06.2018. Bild: Ilja Richter. Alle Rechte dort.)



 

Sollten Sie hier kein Bild sehen, ist die Herkunftsseite down. Bitte versuchen Sie es später nochmals. Vielen Dank.

 

Die Karl-May-Gesellschaft (KMG) gibt pro Quartal Reprint-Ausgaben zu reduzierten Preisen heraus.

 

Im 2. Quartal 2018 ist dies:

 

Frohe Stunden
Hamburg 2000, 368 Seiten.

 

Karl May: Frohe Stunden. Unterhaltungsblätter für Jedermann. Reprint der Karl-May-Gesellschaft.

 

1877/78 betreute Karl May als Redakteur den zweiten Jahrgang der Zeitschrift "Frohe Stunden" des Verlags von Bruno Radelli und veröffentlichte darin einen eigenen Roman und 11 Erzählungen. Aus Umfangsgründen konnte die KMG nicht den gesamten Jahrgang drucken, aber doch alle May-Texte, und zwar nicht neu montiert, sondern in der Originalpaginierung. Auch einige wichtige redaktionelle Seiten sind aufgenommen worden. Die Einleitung von Siegfried Augustin informiert ausführlich über Mays Biografie der beiden Jahre, über den Verlag Radelli, über die in der Zeitschrift enthaltenen May-Texte und über die nicht einfachen Fragen der Datierung der Zeitschrift. Eine Bibliographie der Erzählungen verfasste Ruprecht Gammler.

 

Der Reprint enthält: "Der Ölprinz", "Die Gum", "Ein Abenteuer auf Ceylon", "Die Kriegskasse", "Aqua benedetta", "Auf der See gefangen", "Ein Self-man", "Husarenstreiche", "Der Africander", "Vom Tode erstanden", "Die Rache des Ehri" und "Nach Sibirien".

 

Der Reprint kostet in diesem Zeitraum 19,90 Euro statt 44 Euro, zzgl. Versandkosten.

(Text: Entnommen den KMG-Nachrichten Nr.195 | 1. Quartal / März 2018)

 

Hinweis: Die Reprint-Ausgaben können sowohl von KMG-Mitgliedern als auch von Nichtmitgliedern zum reduzierten Preis bezogen werden. Weitere Informationen sowie die Bestellanschrift finden Sie auf der Reprintprogramm-Seite der KMG.

(01.04.-30.06.2018. Umschlagbild: Karl May-Gesellschaft. Alle Rechte dort.)



 

Sollten Sie hier kein Bild sehen, ist die Herkunftsseite down. Bitte versuchen Sie es später nochmals. Vielen Dank. Hessischer Rundfunk: Der besondere Wochenrückblick

 

Ein wilder Ritt durchs hochgerüstete Kurdistan, das SPD-Zwergen-Land und andere Absurdistan-Regionen der Woche.

(Text: Hessischer Rundfunk)

 

Hören Sie sich einfach den etwas anderen Wochenrückblick vom 26.01.2018 an (Dauer: 2 Min 20 Sek).

 

(Für den Hinweis auf diese Sendung ein herzlicher Dank an unseren KM-Freund Dirk Stoll.)



(29.03.-29.04.2018. Logo: HR. Alle Rechte dort.)



 

Sollten Sie hier kein Bild sehen, ist die Herkunftsseite down. Bitte versuchen Sie es später nochmals. Vielen Dank. Eisenbahn-Romantik

 

Nachdem Sie hier vor Kurzem in einer Folge (216) der beliebten SWR-Sendung Eisenbahn-Romantik den wunderschönen Bildbericht Der Dackel und der Wilde Westen über die Schmalspurbahn zwischen Radebeul bei Dresden und Radeburg, die Lößnitztalbahn, deren Spitzname Lößnitzdackel lautet, anschauen konnten (Karl May-Fahrt incl. Überfall), habe ich eine weitere Folge gefunden, die manchen Karl May-Fan interessieren könnte.

 

In dieser Folge - es ist die Folge 248 mit dem Erstsendedatum 14.06.1997 - werden Sie bereits zu Beginn in die Villa Shatterhand bzw. Villa Bärenfett entführt und erleben einen damals noch jüngeren Mitarbeiter des Museums im Interview... aber schauen Sie sich das doch einfach selbst an:

 

Der Lößnitzdackel

 

Viel Freude beim Anschauen! Und sollten Sie bisher noch nicht Eisenbahn-Fan sein: Vielleicht bekommen Sie ja beim Anblick der Bilder doch Interesse an diesem schönen Hobby.

 

Übrigens: Die vorhergehende Folge finden Sie wie üblich in unserem Archiv.

(24.03.-24.04.2018. Logo: SWR. Alle Rechte dort.)



 

Sollten Sie hier kein Bild sehen, ist die Herkunftsseite down. Bitte versuchen Sie es später nochmals. Vielen Dank. 5. Karl May-Symposium

 

Am 28. und 29. April 2018 findet in Freiburg das 5. Karl May-Symposium statt.

 

Als Referenten werden u.a. erwartet:
• Dr. Ulrich Scheinhammer-Schmid
• Werner Geilsdörfer
• Prof. Dr. Christoph F. Lorenz
• u.v.m.

 

Nähere Informationen - auch bzgl. Anmeldung und Teilnahmegebühren - finden Sie auf der Homepage des Karl-May-Freundeskreis Freiburg im Breisgau.

(19.03.-29.04.2018. Logo: karlmay-freiburg. Alle Rechte dort.)



 

Sollten Sie hier kein Bild sehen, ist die Herkunftsseite down. Bitte versuchen Sie es später nochmals. Vielen Dank. May-nungsaustausch

 

In der Zeit vom 21. bis 23. September 2018 findet wieder der May-nungsaustausch des KMCOE im Hotel IBIS-Wien Mariahilf statt.

 

Wie auf der Homepage berichtet wird, laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. In Kürze finden Sie dort alle notwendigen Informationen in der Rubrik "Veranstaltungen": Zahlreiche Vorträge, ein reichhaltiges Rahmenprogramm sowie der Stargast Marie Versini erwarten Sie!

(17.03.-23.09.2018. Logo: KMCOE. Alle Rechte dort.)



 

Sollten Sie hier kein Bild sehen, ist die Herkunftsseite down. Bitte versuchen Sie es später nochmals. Vielen Dank. Winnetou - Die wahre Geschichte

Monika Meinzinger und Kurt Wittmann

 

Sie möchten gerne die "wahre" Geschichte Winnetous kennenlernen? Sie möchten gerne seine "wahre" Frau erleben? Dann haben wir etwas für Sie!

 

Diese "Wahrheiten" wurden entdeckt im Januar 2018 in Markt Bibart, hier fand nämlich die Aufzeichnung zur Sendung Franken Helau statt.

 

Die Sendung ist online abrufbar bis 20.01.2019.

 

Nun wünschen wir Ihnen viel Spaß bei Winnetou - die wahre Geschichte.

 

Noch ein Hinweis:
Sofern Sie einen Browser wie Chrome oder auch Firefox nutzen und diese mit einem AddOn wie z.B. ScriptSafe o.ä. versehen sind, beachten Sie bitte:
Möglicherweise bekommen Sie Seiten / Hinweise wie
• 
"Ohje, hier ist etwas schiefgelaufen.",
• 
"Das Video ist leider nicht verfügbar. Mehr..." oder gar
• 
"404: Die angeforderte Seite existiert nicht."
angezeigt. Lassen Sie zum Betrachten der Seite die blockierten Elemente (temporär) zu, und Sie kommen in den Genuss der ca. 10-minütigen Aufführung. Der Bayerische Rundfunk ist da ein wenig... seltsam.

 

(Für den Hinweis auf die Sendung herzlichen Dank an unsere KM-Freundin Gabi Steinel.)



(25.01.2018-20.01.2019. Logo: Bayerischer Rundfunk. Alle Rechte dort.)



 

Sollten Sie hier kein Bild sehen, ist die Herkunftsseite down. Bitte versuchen Sie es später nochmals. Vielen Dank. Süddeutsche Karl-May-Festspiele Dasing - 2018

 

Liebe/r Besucher/in,

 

wie Sie sicher wissen, wurde die Western City in Dasing fast vollständig durch einen Brand zerstört.

 

Lange Zeit war der weitere Fortgang der Festspiele in der vom Brand verschonten Arena ab 2018 ungewiss, auch wenn es 2017 ca. 14 Tage nach dem Brand bereits weitere Vorstellungen gab.

 

Jetzt aber ist sicher: Es geht weiter! Wie der Bayerische Rundfunk hier mitteilt, wird jedoch die Spielzeit eingeschränkt sein.

 

Weiteres zu den Süddeutschen Karl-May-Festspielen Dasing 2018, insbesondere zur genauen Spielzeit sowie dem Stück, finden Sie auf deren Homepage.

(19.01.-09.09.2018. Bild: Süddeutsche Karl-May-Festspiele Dasing. Alle Rechte dort.)



Wichtige zusätzliche Informationen:
PDF-Viewer | AOL-Postfächer | Dubiose Yahoo-Mails


 

   
1453915080